Werkstatt Mathematik: Formen erkunden

Art. Nr.: 24261
ISBN: 978-3-86723-275-3
Produktart: Kopiervorlage
Geeignet für: 6-9 Jahre
Frühe Bildung/Kindergarten
Vorschule/Basisstufe
1./2. Schuljahr
 

In dieser Werkstatt erforschen die Kinder die geometrischen Formen Kreis, Quadrat, Rechteck, Dreieck, Ellipse und das Herz. Sie legen Figuren, spielen mit ihnen, vergleichen, messen und spiegeln sie und entwickeln so auf abwechslungsreiche Weise grundlegende Kompetenzen im Bereich der Geometrie.

Inhalt: 92 Seiten mit 18 Werkstattaufgaben, dazu passende Auftragskarten, Arbeitsblätter und Spielmaterialien als Kopiervorlagen sowie farbige, kartonierte Spielvorlagen, Werkstattpass, Einführung in die Werkstattarbeit mit Lernzielen und Lehrplanbezug sowie kopierbare Lernzielkontrollen.
Klassenstufe: 1. und 2. Schuljahr, Grund- und Basisstufe, Schuleingangsstufe.

Das Konzept des Werkstattunterrichts ermöglicht  Kindern, sich ersten mathematischen Phänomenen handelnd und selbstständig zu nähern und sich diese bewusst zu machen. Die Kinder entdecken Zahlen und Mengen, die Zeit und die Uhr sowie geometrische Formen und erwerben auf abwechslungsreiche und spielerische Art und Weise grundlegende mathematische Kompetenzen. Fachliche und soziale Lernziele, wie auch Ziele der Selbstkompetenz werden auf diese Weise nachhaltig gefördert. 

Susanne Kuratli Geeler

Neben ihrem Abschluss als Primarlehrerin und Schulischer Heilpädagogin absolvierte die Autorin die Schulleiterausbildung und einen Masterabschluss in Erziehungswissenschaften (Hauptfach Sonderpädagogik). Derzeit ist sie Lehrbeauftragte für Mathematikdidaktik und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehr- und Lerninstitut an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen. Zuvor war Frau Kuratli Geeler Lehrbeauftragte für Heilpädagogik an der PH Zug, unterrichte viele Jahre in Kindergarten und Primarschule und arbeitete als Team- und Schulleiterin.


Ihre thematische Interessen und Schwerpunkte sind:
·    Bildung jüngerer Kinder: Mathematik
·    Mathematik bei Kindern mit einer geistigen Behinderung
·    Rechenschwäche
·    Heilpädagogik für Regellehrpersonen

 

Susanne Mock-Tributsch

Die Autorin ist diplomierte Kindergärtnerin und absolvierte die Masterstudiengänge „Schulische Heilpädagogik“ und „Early Childood Studies“. Sie unterrichtet seit vielen Jahren in Kindergarten, Einschulungsjahr und Unterstufe. Seit 2014 ist sie zudem Lehrbeauftragte für Mathematikdidaktik an der Pädagogischen Hochschule St.Gallen.



Ihre thematische Interessen und Schwerpunkte sind:
·    Bildung jüngerer Kinder: Mathematik
·    Mathematik bei Kindern mit einer geistigen Behinderung
·    Rechenschwäche
·    Heilpädagogik für Regellehrpersonen 

Wie möchten Sie verfahren?

In den Warenkorb legen und weiterstöbern