Beispielseiten/Andere Ansichten:

miniLÜK-Sprachtherapie - Hirnfunktionstraining

Heft 1 Informationsverarbeitung Basis

Art. Nr.: 13360
ISBN: 978-3-86723-706-2
Produktart: Arbeitsheft
Geeignet für: Jugendliche
Erwachsene

miniLÜK® Sprachtherapie Hirnfunktionstraining - Heft 1: Informationsverarbeitung

Kognition, Gedächtnis, Wahrnehmung, Orientierung, Konzentration, Aufmerksamkeit, exekutive Funktionen und Affektkontrolle haben sprachunterstützende Funktion. Die Arbeitshefte der Reihe ‚miniLÜK® Sprachtherapie Hirnfunktionstraining‘ können in der logopädischen Therapie mit Erwachsenen und Jugendlichen mit Aphasie, Dysarthrie oder kognitiver Dysphasie eingesetzt werden. Sie ersetzen kein spezielles neuropsychologisches Training, sondern unterstützen als allgemeine Übungen in der Sprachtherapie die Basis des Sprachabrufs.

Wenn Patienten gut instruiert oder von Begleitpersonen unterstützt werden, können sie die Übungen, auch unter Nutzung des miniLÜK®-Kontrollgerätes, selbst durchführen. Die Übungen eignen sich damit auch für das Setting der ‚Angeleiteten Eigenarbeit‘. Ist der Einsatz des LÜK®-Kastens als Kontrollgerät bei einem Patienten nicht möglich, kann er auch ausschließlich für die Einführung in die Aufgabenstruktur des Arbeitsheftes eingesetzt werden. Es ist aber auch möglich, nur mit dem Heft ohne das Gerät zu arbeiten.

Heft1: Informationsverarbeitung Basis

Die zu verarbeitenden sprachlichen und nichtsprachlichen Informationen in den Aufgaben sind alltagsrelevant und am Grundwortschatz angelehnt. Für die Zuordnungen decken Bilder, Icons (Symbole) und Zahlen den nichtsprachlichen Bereich, Buchstaben und Wörter die Schriftsprache auf einfachem Niveau ab.

Inhalt: 36 Seiten, 14 Übungen mit je 12 Zuordnungsaufgaben

Geeignet für: Jugendliche und Erwachsene mit neurogenen Sprach- oder Sprechstörungen, Logopädie, Sprachtherapie, Ergotherapie.

Die miniLÜK®-Arbeitsheftreihe bei SCHUBI

Die kognitive Operation der LÜK®-Arbeitshefte ist konstant die Zuordnung. Für die Bearbeitung der Schnittstelle von kognitiven und sprachlichen Leistungen mit den LÜK®-Heften gibt es in jedem Heft eine Informations-Matrix.

Die Übungen der einzelnen Hefte arbeiten einen sinnvollen Ausschnitt dieser Matrix ab, z. B. die Zuordnung Bild – Bild, Bild – Icon, Wort zu Zahl oder Wort zu Satz(fragment), Satz zu Text etc. Die Matrix dient der Orientierung. Sie bildet den Schwierigkeitsgrad der Übungen innerhalb eines Heftes und der Hefte zueinander ab.

Die Hefte berücksichtigen die unterschiedlichen Niveaustufen Basis (Selbstständigkeit), Alltag (Alltagskompetenz) und Beruf (Anforderungen im Beruf) und verdeutlichen damit die unterschiedlich hohen Anforderungen an den Patienten.

Die Arbeitshefte sind mit und ohne das miniLÜK-Kontrollgerät einsetzbar.

"Die drei Bände [zur Informationsverarbeitung] beinhalten zu einem günstigen Preis eine Vielzahl an Aufgaben, die eine große Bandbreite an Schwierigkeitsgraden und Kompetenzen abdecken. Neben dem günstigen Anschaffungspreis und den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ist ein weiterer Vorteil die simple Umsetzung der Aufgaben, welche sie sowohl für erfahrene Kolleg_innen als auch für Therapeut_innen interessant macht. Die Patient_innen arbeiten gern mit den Aufgaben, sofern sie ihren Anforderungen entsprechen. … auch geeignet für Ergotherapeut_innen …
Mag. Doris Leeb, Logopädin, in: logoThema / logopädieaustria, Ausgabe 1/2020

"Die Arbeitshefte ... schließen eine Lücke in der logopädischen Behandlung von Patienten mit Aphasie, Dysarthrie und kognitiver Dysphasie. ...
Die Anforderungen an die Aufmerksamkeit, visuo-konstruktive Wahrnehmunng und Konzentration sind daher selbst bei den Basis-Übungen in Heft 1 nicht gering. Die Zeichnungen sind jedoch ansprechend, erwachsenengerecht und gut erkennbar.
Mit diesem Therapiematerial erweitern die Autoren Jürgen Steiner und Christin Zöllner die Sprach- und Sprechtherapie um Übungen für Hirnfunktionsleistungen, die bei der Sprachverarbeitung  und Kommunikation eine wesentliche Rolle spielen. Gleichzeitig sensibilisieren sie mit dieser Art von Übungen der Sprachtherapeutinnen für den Zusammenhang von Kognition und Kommunikation."
Katrin Ebl, Regensburg, in: forum:logopädie, Januar 2020, S. 63

"Die Aufgaben und die Verwendung des LÜK®-Kastens sind für die Patient*innen eine willkommene und, durch den Spielcharakter auch kurzweilige, Abwechslung. Anhand des LÜK®-Kastens werden der Fortschritt der Übung und vor allem das Resultat gut visualisiert, was motivierend wirkt."
Fiona Haag, Logopädin, in: DLV AKTUELL 2 / 2000

"Schon seit langem verwende ich das Mini LÜK zur Therapie von Patient*innen mit neurologischen Defiziten, denn der Umgang mit dem LÜK-Kasten stellt eine gute Übung für die Exekutivfunktionen dar. … Insgesamt stellen diese Arbeitshefte ein gutes und praktikables Therapieinventar dar und sind absolut empfehlenswert!"
B. Zeipper, in: ergotherapie 04/2019

"Insgesamt handelt es sich bei den Heften … um Aufgaben mit alltagsnahen Items, bestehend aus bereits vielfach in anderen Therapiematerialien anzutreffenden Aufgabentypen, handlich zusammengestellt und für eine regelmässiges Eigentraining zusammengestellt. … Das analoge Angebot bietet eine sinnvolle Ergänzung zu digitalen Lösungen des Eigentrainings …"
Logopädieschweiz 03 /2020

Kundenmeinung:
speedy -
5,0 von 5 Sternen - 29. September 2019
Auch gut für Schlaganfall Patienten
Wurde uns von der Ergotherapeutin empfohlen, für meinen Vater nach einem Schlaganfall

Wie möchten Sie verfahren?

In den Warenkorb legen und weiterstöbern