Beispielseiten/Andere Ansichten:

Interreligiöses Lernen in der Kita

Grundwissen und Arbeitshilfen für Erzieher/-innen

ISBN / Art. Nr.: 978-3-86723-693-5
Produktart: Pädagogische Literatur
Geeignet für: 2-5 Jahre
4-7 Jahre
Frühe Bildung/Kindergarten
Vorschule/Basisstufe

Manche Kinder feiern das Ramadanfest, andere Ostern, wiederum andere Pessach. In vielen Kitas treffen heute unterschiedliche Kulturen und Religionen aufeinander – für Kinder eine wunderbare Möglichkeit, Vielfalt zu erleben, einen fremden Glauben, andere Normen und Werte kennen zu lernen.
Wie können Erzieher/-innen diese Vielfalt nutzen und bei der Gestaltung ihres pädagogischen Alltags darauf eingehen? Dieses Buch zeigt Perspektiven für den Umgang mit verschiedenen Religionen in Kitas, ohne Verwirrung und Vermischung entstehen zu lassen.
Der erste Teil des Buchs geht ausführlich auf interreligiöses Lernen ein und vergleicht den Umgang mit verschiedenen Religionen in den Bildungsplänen der Bundesländer.
Der zweite Teil bietet Tipps zu christlichen, jüdischen und islamischen Festen, zu multireligiösen Feiern sowie zu Symbolen, Bauwerken und wichtigen Figuren. Er beschreibt zudem, wie Eltern in die interreligiöse Didaktik eingebunden werden können, um Missverständnissen vorzubeugen.

Inhalt: 121 Seiten, 17 x 24 cm

"[...] Der Untertitel des Bandes – Grundwissen und Arbeitshilfen für Erzieher/-innen – beschreibt präzise Ziel und Inhalt. Das Buch ´Interreligiöses Lernen in der Kita´ beinhaltet das notwendige Grundwissen zu den Weltreligionen und die Grundfragen des interreligiösen Lernens. Dazu werden Vorschläge und Modelle für die praktische Arbeit gegeben.
Der Band beinhaltet 1. eine große Breite religionswissenschaftlicher und theologischer Informationen zu ausgewählten und für die Arbeit im Kindergarten wichtigen Bereichen der fünf Weltreligionen Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus sowie 2. Antworten auf die pädagogischen Herausforderungen und Fragen nach Sinn und Ziel, nach Wegen und Inhalten, nach Orten und Gestaltungsaufgaben sowie nach den Personen (pädagogische Fachkräfte und Kinder) beim interreligiösen Lernen. Dabei werden interkulturelles und interreligiöses Lernen aufeinander bezogen. Dazu ist das Buch sehr gut ausgestattet und anschaulich aufgebaut. Es ist reich bebildert und mit Diagrammen und Tabellen versehen und sehr gut lesbar. Zugleich sind sich die Autoren des einführenden Charakters des Bandes bewusst und haben die einzelnen Kapitel mit ´Tipps zum Weiterlesen´ versehen, was zu einem vertieften Studium der Religionen und der interreligiösen Didaktik hilft."

Prof. Dr. Norbert Collmar. socialnet, 30.12.2011. Die komplette Rezension finden Sie unter: socialnet Rezensionen.

Carola Fleck

Dr. theol.habil. Carola Fleck ist Privatdozentin der LMU München, Dozentin für Religionspädagogik am interdiözesanen Studienhaus St. Lambert in Lantershofen und Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Pastoraltheologie der Theologischen Fakultät Trier.

Sie ist seit 1996 regelmäßig in der religionspädagogischen Fortbildungsarbeit für Erzieher /-innen und Lehrer /-innen tätig.

Verwandte Artikel

Wie möchten Sie verfahren?

In den Warenkorb legen und weiterstöbern